Aktuelles

Abgeordneter Benedikt Oster: „Die Post muss auch in Cochem-Zell täglich ausgetragen werden!“

Setzt sich für den Erhalt der täglichen Postzustellung ein: Landtagsabgeordneter Benedikt Oster

Die Deutsche Post hat in verschiedenen Gegenden Deutschlands die tägliche Postzustellung probeweise abgeschafft. Zusteller erscheinen dort nicht mehr von Montag bis Samstag jeden Tag, sondern nur noch ein-, zwei- oder dreimal die Woche, wie in diesen Tagen Medienberichten zu entnehmen war. Für den Landtagsabgeordneten Benedikt Oster ist dies  keine gute Entwicklung: „Dass Briefe, Zuschriften und Zeitschriften jeden Werktag zugestellt werden, bedeutet vielen Menschen sehr viel. Sie empfinden dies als wichtigen Pfeiler ihrer Grundversorgung.“ Dass die Post auch in Dörfern und kleinen Städten täglich eingeworfen wird, ist mit Lebensqualität verbunden. An dieser Gewissheit darf, so Oster, nicht gerüttelt werden. „Auch in Cochem-Zell muss die tägliche Postzustellung die Regel bleiben.“

„Abgeordneter Benedikt Oster: „Die Post muss auch in Cochem-Zell täglich ausgetragen werden!““ weiterlesen


Licht und Schatten bei Diesel-Treffen in Berlin

Angesichts des heutigen Treffens in Berlin zur Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Benedikt Oster: „Dass die Kommunen 500 Millionen Euro mehr erhalten sollen, um gegen die Luftverschmutzung durch Diesel-Fahrzeuge vorzugehen, ist ein Hoffnungsschimmer. Allerdings ist nicht nachvollziehbar, warum nicht festgelegt worden ist, welche Kommunen wie stark profitieren sollen. Für die in Rheinland-Pfalz betroffenen Städte Mainz, Ludwigshafen und Koblenz drängt die Zeit. Die Kommunen müssen wissen, welche Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung wie hoch gefördert werden – etwa die Nach- und Umrüstung von Müllautos, Kehrmaschinen und Bussen oder die Anschaffung neuer Erdgas- oder E-Fahrzeuge. Es müssen rasch alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, damit es in den Städten nicht zu Fahrverboten kommen kann.“

„Licht und Schatten bei Diesel-Treffen in Berlin“ weiterlesen


SPD-Fraktion beantragt Anhörung zu Kerosin-Ablassen

Die SPD-Fraktion hat heute im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Landtags beantragt, eine Anhörung zum Kerosin-Ablassen anzusetzen. Expertinnen und Experten sollen Auskunft geben, was bisher über das Kerosin-Ablassen bekannt ist und worüber nur gemutmaßt werden kann. Es soll erörtert werden, wie mehr Informationen über die Mengen des abgelassenen Kerosins über Rheinland-Pfalz sowie die damit verbundenen Risiken für Gesundheit und Umwelt verfügbar

„SPD-Fraktion beantragt Anhörung zu Kerosin-Ablassen“ weiterlesen


Oster: Kluge Änderung am Straßengesetz – Koalition steht an der Seite der Kommunen

Anlässlich der heute präsentierten Änderung am Landesstraßengesetz erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Benedikt Oster: „Das Verkehrsministerium hat heute eine sehr kluge Änderung am Landesstraßengesetz vorgelegt. Damit werden Kommunen deutlich entlastet. Der neue Gesetzentwurf zeigt: Die Koalition nimmt die Bedenken und Sorgen der Gemeinden ernst.

„Oster: Kluge Änderung am Straßengesetz – Koalition steht an der Seite der Kommunen“ weiterlesen


Mit dem Kanu durch das Moseltal

Der Landtagsabgeordnete Benedikt Oster besuchte gemeinsam mit seiner Fraktionskollegin Nina Klinkel, MdL, die Kanu-Station in Ernst.

Ernst. Udo Marx, Inhaber der Firma Mosel-Kanu-Tours, zeigt sein Geschäft. Im Jahr 1995 eröffnete er zusammen mit seiner Frau Irmtraud Thelen-Marx einen kleinen Bio-Laden. 2002 begann er mit der Vermietung von Fahrrädern und 2005 übernahm er einige Kanus, um Touren auf der Mosel anzubieten. Der Betrieb ist in den Jahren stetig gewachsen, heute stehen insgesamt 76 Wasserfahrzeuge und 50 Fahrräder an verschiedenen Standorten zur Verfügung. Mosel-Kanu-Tours ist der einzige durch den Deutschen Tourismusverband zertifizierte Kanubetrieb an der Mosel.

„Mit dem Kanu durch das Moseltal“ weiterlesen


Moselfeuer und edle Brände

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Alexander Schweitzer, besuchte während seiner Sommerreise gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Benedikt Oster die Firma Jobelius Spirituosen in Valwig.

Valwig. „Mein Großvater Peter Jobelius ist früher als Moselfeuer-Vertreter mit seinem LKW durch ganz Rheinland-Pfalz getourt, um Werbung zu machen. 1952 hat er sich dann mit einer kleinen Spirituosenfirma selbstständig gemacht“, erzählt der Enkel des Firmengründers, Daniel Jobelius, der die Firma gemeinsam mit seiner Frau Nina mittlerweile in dritter Generation leitet.

„Moselfeuer und edle Brände“ weiterlesen