Meine aktuellen Reden

“Ich bin und bleibe aber ein Arbeiter vom Land, der sich besonders für die Interessen der Bevölkerung im Ländlichen Raum und die Chancengleichheit junger Menschen einsetzt.”

Mehr über Benedikt Oster

Aktuelles & Pressemeldungen

MdL Oster: Dorferneuerungsprogramm 2022 sichert drei Dörfern im Kreis 246.000 Euro an Fördermitteln

Insbesondere durch den demografischen Wandel und den damit verbundenen Folgen stehen viele ländlich geprägte Regionen vor großen Herausforderungen. Das Dorferneuerungsprogramm ist ein Instrument der rheinland-pfälzischen Landesregierung, durch das die Funktionsvielfalt von Dörfern erhalten und gestärkt werden soll. Kleinere Gemeinden sollen als eigenständige Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Kulturräume weiterentwickelt werden. Ziel ist es, dass dünn besiedelte Gebiete auch in Zukunft attraktiv für junge Familien bleiben.

Teil dieses Konzeptes ist es auch, die bauliche Ordnung und das Dorfbild aufzuwerten. Aus diesem Grund erhielten die drei Gemeinden Dohr, Kalenborn und Lieg nun Fördermittel in Höhe von insgesamt 246.000 Euro für den Abriss alter Gebäude. Dies gab das rheinland-pfälzische Innenministerium auf Nachfrage des Landtagsabgeordneten Benedikt Oster bekannt. „Damit die Lebensqualität in den Dörfern und vor allem in den Ortskernen hoch bleibt, ist es wichtig, dass Leerstand vermieden wird. Daher ist es gut und richtig, dass es für entsprechende Gegenmaßnahmen Zuschüsse vom Land gibt. In den drei Ortsgemeinden wurde jeweils mehr als die Hälfte der jeweiligen Gesamtkosten erstattet“, freut sich Oster.


MdL Oster gibt Zuschüsse des Landes an Cochem-Zeller Gemeinden in Höhe von 600.000 Euro bekannt

Um weiterhin eine hohe Lebensqualität auch in ländlichen Regionen zu gewährleisten, fördert das Land Rheinland-Pfalz Investitionen in die Infrastruktur vor Ort. Wie der Landtagsabgeordnete Benedikt Oster auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz erfuhr, profitieren neun Gemeinden im Landkreis Cochem-Zell von Zuschüssen aus dem Investitionsstock 2022. Zusammen erhalten sie die stattliche Summe von 600.000 Euro.

Im Einzelnen freuen sich die Orte Bremm, Briedern, Cochem, Faid, Greimersburg (alle VG Cochem), Düngenheim, Hauroth (beide VG Kaisersesch) sowie Auderath und Bad Bertrich (beide VG Ulmen) über die Zuwendungen. Dabei werden diverse Projekte gefördert. „Das Spektrum reicht vom Ausbau von Straßen, Parkplätzen und Hochwasserfluchtwegen bis hin zu Gemeindehaussanierungen, Friedhofssanierungen und dem Anbau des Feuerwehrgerätehauses in Auderath. Dass sich das Land großzügig an den jeweiligen Kosten beteiligt, ist ein gutes und wichtiges Zeichen für den Kreis Cochem-Zell und seine Bürgerinnen und Bürger“, freut sich Oster.


PM: Kreis Cochem-Zell erhält 585.000 Euro für den Ausbau der Ganztagsschulen im Grundschulbereich

„Rheinland-Pfalz ist bundesweit ein Vorreiter in Sachen Ganztagsschulen. Denn diese verbessern nicht nur Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und soziale Teilhabe von Schüler*innen, sondern auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. All das sind Kernthemen sozialdemokratischer Bildungspolitik. Von daher freue ich mich, dass der Ausbau der Ganztagsschulen auch im Kreis Cochem-Zell nun weiter intensiv gefördert wird“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Benedikt Oster. Er hat auf Rückfrage im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium erfahren, dass die Grundschulen in Büchel, Lutzerath, Ulmen und Zell Gelder aus dem Investitionsprogramm des Bundes zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder erhalten. In Cochem-Zell wurden bisher 585.000 Euro Fördermittel aus dem Programm bewilligt. Im Detail sind dies:

  • 115.000 Euro für die Grundschule Büchel: Gefördert werden hiermit unter anderem der Abriss des alten Schulgebäudes und die Vorbereitung des Geländes.
  • 128.000 Euro für die Grundschule Lutzerath: Gefördert werden hiermit unter anderem die Umstellung auf LED-Beleuchtung im gesamten Schulgebäude sowie die Anschaffung neuer Sitzgelegenheiten für den Außenbereich.
  • 130.000 Euro für die Burg-Grundschule in Ulmen: Gefördert werden hiermit unter anderem die Umstellung auf LED-Beleuchtung im Schulgebäude sowie die Sanierung des Wasch- und Zahnhygieneraums.
  • 212.000 Euro für die Boos-von-Waldeck-Grundschule in Zell: Gefördert werden hiermit unter anderem die Umwandlung der ehemaligen Hausmeisterwohnung in einen multifunktionalen Spiel- und Betreuungsraum sowie die Einrichtung eines Ruheraums.

„In Rheinland-Pfalz sind bereits mehr als 1,6 Milliarden Euro Landesmittel seit dem Jahr 2002 in den Ausbau der Ganztagsschulen geflossen. Vor 20 Jahren startete Rheinland-Pfalz als erstes Bundesland ein entsprechendes Programm. Das Angebot an Ganztagsschulen konnte so kontinuierlich erweitert werden. Aktuell gibt es in unserem Land 647 Ganztagsschulen in Angebotsform, davon 347 im Grundschulbereich. Hinzu kommen 107 verpflichtende Ganztagsschulen, darunter acht im Grundschulbereich, sowie 492 Grundschulen mit offenem Ganztagsschulangebot im Rahmen einer Betreuenden Grundschule“, erläutert Oster.

„Rheinland-Pfalz hat sich damit aus eigener Kraft eine sehr gute Basis erarbeitet. Die nun zur Verfügung gestellten Bundesmittel von 36,2 Millionen Euro für Rheinland-Pfalz können auf diesem Erfolg aufbauen. Mit dem Eigenanteil der Träger von 30 Prozent summiert sich die landesweite Fördersumme auf 51,7 Millionen Euro.“


Mehr...